Sicherlich ist es wichtig für Sie zu wissen, unter wessen Hände Sie sich begeben werden oder mit wem Sie vielleicht in Ihrem Unternehmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements zusammenarbeiten möchten. Aus diesem Grund habe ich für Sie ein paar Zeilen über mich (“waschechte Berlinerin”) niedergeschrieben.

Ganz klassisch habe ich nach meinem Abitur eine Ausbildung zur Physiotherapeutin absolviert und mich in den Jahren nach der Ausbildung in verschiedene Richtungen fortgebildet. Nach Tätigkeiten in Praxen, Therapiezentren und im Krankenhaus Moabit fuhr ich sieben Jahre zur See – zunächst als Physiotherapeutin und dann als SPA Managerin. Da ich aus einer Seefahrerfamilie komme – mein Papa fuhr 14 Jahre zur See – wuchs ich schon als Kleinkind mit dem Wunsch auf, eines Tages auf den Weltmeeren zu Hause zu sein. Als Physiotherapeutin war es dann naheliegend bei einem Kreuzfahrtunternehmen anzuheuern.


Da mir die betriebswirtschaftliche Arbeit des SPA Managers ebenfalls sehr viel Spaß gemacht hat,
verließ ich AIDA Cruises schweren Herzens und ging an Land zurück,
um in Vollzeit den Bachelor sowie Master in den Wirtschaftswissenschaften an der HTW-Berlin zu machen.

Auch wenn ich während dieser 5 Jahre Stipendiatin war und sehr dankbar für diese fantastische Förderung bin,
möchte man sich als Student ein paar Taler nebenbei verdienen, und da mir der „Wellness-/ SPA-Spirit“ sehr fehlte,
arbeitete ich neben dem Studium als Physiotherapeutin im Hotel Grand Hyatt sowie Hotel Hilton Berlin.

Nach meinem Master-Abschluss war ich ein paar Jahre als HR Managerin tätig, was mich ebenfalls sehr erfüllte.
Aber Menschen zu helfen lästige Beschwerden loszuwerden, beizutragen ihre Gesundheit zu verbessern sowie sich zu entspannen/ zu regenerieren, habe ich stets vermisst.
Dabei ist es mir aber auch wichtig, meinen Patienten während meiner Behandlung ein Gefühl von Urlaub zu geben obwohl es sich um eine medizinische Anwendung handelt.
Denn meiner Meinung nach fühlt sich eine Seele in einem gesunden Körper am wohlsten, aber auch der Körper braucht eine ausgeglichene Seele um uns durch das Leben tragen zu können.
Seitdem strebe ich an, beide Professionen – die der Physiotherapeutin und der Wirtschaftswissenschaftlerin – auszuüben.
Eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zum betrieblichen Gesundheitsmanager bildet dabei
die Brücke zwischen meinen beiden Berufen.

Es gibt noch so vieles im Bereich der Gesundheit zu erlernen und so habe ich zudem meinen sektoralen Heilpraktiker in der Physiotherapie erfolgreich absolviert und den Beruf der Fachkosmetikerin erlernt, um für Sie noch umfassender zur Verfügung zu stehen.
Die Hautgesundheit hat mich schon immer sehr interessiert. Ich bin mehr als überzeugt, dass die Pflege der Haut durch kosmetische Techniken und Produkte sowie eine spezifische Behandlung der Gesichtsmuskulatur eine optimale Kombination darstellen um ein “clever and better aging” zu erreichen. Ich freue mich schon sehr auf Sie!

So ging mein beruflicher Wunsch in Erfüllung und ich stehe
Ihnen 4 Tage in der Woche freudig für Anwendungen zur Verfügung
und widme mich an einem Tag meiner zweiten Profession – den Wirtschaftswissenschaften.

Ich liebe Köpenick, liebe Berlin und seine Menschen,
und ich bin dankbar, dass ich nun nicht nur hier wohnen sondern auch arbeiten darf.
Ich freue mich schon sehr auf Sie!

Herzlichst,

Ihre Elina

I love my job!

Menü schließen