Die Lomi Lomi Nui ist eine hawaiianische Ganzkörpermassage, die von den weisen Kahunas auf Hawaii im Tempel praktiziert wurde und wird auch die “Königin der Massagen” genannt. Sie verbindet Körper, Geist und Seele und wird durch hawaiianische Musik begleitet, zu denen sich der Masseur/-in rhythmisch um die Behandlungsbank bewegt.
Der Behandler/-in arbeitet nicht nur mit seinen Händen, sondern auch mit seinen Unterarmen und Ellenbogen und versetzt seinen Kunden durch intuitives Arbeiten und viel warmes Öl in eine absolute Tiefenentspannung.
Ziel ist, dass sich der Mensch vollkommen fallen lässt und entspannt, physische Verspannungen abgebaut werden, aber auch die seelische Gesundheit gefördert wird. Psychische Blockaden werden abgebaut, negative Gefühle, wie bspw. Angstzustände etc., gelöst.
Ursprünglich kam die Lomi Lomi Nui besonders zum Einsatz bei Menschen, die vor einer wichtigen Entscheidung standen, damit sie Ihre Entscheidung aus dem Herzen trafen.
Die Lomi Lomi Nui verfolgt keine festgelegte Griffreihenfolge. Der Klient/ die Klientin wird massiert, sanft bewegt, gewogen in einem spontanen, intuitiven Verlauf um einen Zustand der wohligen Tiefenentspannung zu erreichen.

Bild von Massagepraxis in Köpenick
Menü schließen